schliessen
Login
Leitbild & Qualitätssicherung

Zertifizierte Sicherheitsfachschule

 

Registriernummer A80606

 


Mitglied des Bayerischen Verbandes für Sicherheit in der Wirtschaft

 

 

BFS Leitbild

Aufgabe und Ziel unserer Aus- und Weiterbildung ist es, unsere Kunden zu verantwortungsvollen und kompetenten Sicherheitskräften zu qualifizieren.

Dabei ist das folgende Sicherheitsverhalten unserer Kunden Ziel unserer Aus- und Weiterbildung:

Ø Fertigkeiten und Fähigkeiten, um sicherheitsrelevante Aufgaben – auch in schwierigen Situationen – kompetent durchführen zu können

Ø Kenntnis, Verständnis und Anwendung von Vorschriften, Verordnungen und Gesetzen bei der Umsetzung sicherheitsrelevanter Aufgaben

Ø Fertigkeiten und Fähigkeiten, zum frühzeitigen Wahrnehmen und Erkennen von Gefahren einschließlich ihrer Vermeidung und Abwehr

Ø Wissen um den korrekten und deeskalierenden Umgang mit Menschen und eine realistische Selbsteinschätzung

Ø Fähigkeit und Bereitschaft zum partnerschaftlichen und rücksichtsvollen Verhalten gegenüber Kunden, Mitarbeitern, Kollegen und Fremden

Ø Verantwortung für Leben und Gesundheit, sowie Eigentum und Umwelt

Ein weiteres wichtiges Ziel ist für uns, die Integration von Teilnehmern an Weiterbildungsmaßnahmen nach dem Dritten Sozialgesetzbuch (SGB III) in den ersten Arbeitsmarkt.

Unsere Grundsätze sind:

Orientierung an der Kundenzufriedenheit

Wir prüfen laufend die Zufriedenheit unserer Kunden durch geeignete Methoden. Für uns besteht die absolute Verpflichtung, die Forderungen unserer Kunden an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zu erfüllen (QMH 8.2.1).

Personal

Einsatz von qualifiziertem und praxisorientiertem Personal in Leitung, Unterricht und Verwaltung, sowie die Sicherstellung von fachlicher Fortbildung des Personals bei entsprechendem Bedarf. (QMH 6.2)

Räumliche Ausstattung

Die Lernorte (Unterrichtsräume und Umgebung) entsprechen nach Art und Ausstattung modernen fachlichen und erwachsenenpädagogischen Kriterien und sind den Zielgruppen angepasst. Die genutzten Lern- und Sozialräume und die sanitären Einrichtungen entsprechen der Betriebs- und Arbeitsstättenverordnung. (QMH 6.3)

Bildungsangebot:

Im Rahmen der persönlichen Beratung erhalten bildungswillige Interessenten eindeutige Aussagen zur geforderten Eingangsqualifikation, den Lernvoraussetzungen und der Arbeitsrealität der Branche „Private Sicherheitswirtschaft“. Um ein teilnehmerorientiertes und sachgerechtes Lernen zu ermöglichen, werden potentielle Lehrgangsteilnehmer persönlich umfassend beraten.

Bei Angeboten der beruflichen Weiterbildung gewährleisten wir die Berücksichtigung aktueller Arbeitsmarkt- und Qualifikations-anforderungen sowie eine starke Praxisorientierung.

Unser Lehr- und Lernmaterial entspricht den fachdidaktischen Anforderungen und Standards. Ein Großteil unserer Lehrhefte sind von der Zentralstelle für Fernunterricht ZFU begutachtet und freigegeben.

Unsere Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sind auf Methodenvielfalt ausgerichtet und allen Angeboten liegt ein didaktisch-methodisches Konzept zugrunde.

Die Sicherung des Unterrichts- und Lernerfolgs erfolgt durch erwachsenengerechte Lern- und Erfolgskontrollen. (QMH Kap. 7)

Bei der Entwicklung unserer Aus- und –Weiterbildungsangebote nach dem Dritten Sozialgesetzbuch (SGB III) berücksichtigen wir die aktuelle Lage und die Entwicklung des Arbeitsmarktes und unterstützen als unsere Hauptaufgabe alle Teilnehmer uneingeschränkt bei der Eingliederung in den regulären Arbeitsmarkt.

Unsere Kundengruppen sind:

Ø Teilnehmende an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen

Ø Bewachungs- und Sicherheitsunternehmen

Ø Wirtschaftsunternehmen mit eigenständigen Sicherheitsorganisationen

Ø Diplomatische Vertretungen und Konsulate

Ø Luftsicherheitsämter u. a. Behörden

Ø Agenturen für Arbeit

Ø ARGE der Kommunen

Ø Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Ø Privatpersonen

Intern pflegen wir einen partnerschaftlichen und kollegialen Umgang mit Teilnehmern, Mitarbeitern, Personalverantwortlichen, Dozenten, Arbeitsvermittlern, Praktikumsfirmen und allen interessierten Gruppen.

Dieses Leitbild stellt eine verbindliche Absichtserklärung der OL dar und verlangt von allen Mitarbeitern, dass diese sich mit dem Leitbild identifizieren.

Zur Kenntnisnahme für alle Mitarbeiter und Dozenten, wird das „Leitbild“ in schriftlicher Form in allen Niederlassungen und in der Zentrale ausgehändigt.

Anmerkung: Der Einfachheit halber wurde das Leitbild geschlechtsneutral abgefasst!

Qualitätssicherung

Das BFS ist zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung und zugelassen durch die von der Anerkennungsstelle der Bundesagentur für Arbeit anerkannte Zertifizierungsstelle ZERTPUNKT GmbH.

Das BFS ist dadurch Partner der Arbeitsagenturen und Berufsförderungsdiensten der Bundeswehr, die die Zertifizierung von Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung nach AZWV fordern.

Arge