schliessen
Login
Meister/-in für Schutz und Sicherheit


Die neuen staatlichen Berufsbilder „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ und „Meister/-in für Schutz und Sicherheit“ lassen eine schnelle Qualifikation zum/r Fachkraft/Meister/-in zu. 

Durch Anerkennung der Dienstzeiten als branchenbezogene Berufspraxis besteht bereits ab einer Verpflichtungszeit von 8 Jahren (SaZ 8) die Möglichkeit die Qualifikation als „Meister für Schutz und Sicherheit“ zu erreichen.

Idealerweise hat der Teilnehmer die Ausbildung zur „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ oder eine vom  BFS Bildungszentrum angebotene Vorausbildung im Rahmen eines Fernunterrichts absolviert.

Die hier erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten befähigen den Teilnehmer bestens die Aufstiegsqualifikation „Meister/-in für Schutz und Sicherheit“ zu erreichen und vor einer IHK die Prüfung zu bestehen. 


Die Qualifikation zum „Meister für Schutz und Sicherheit“ ist ein idealer Einstieg in die mittlere und obere Führungsebene von Wach- und Sicherheitsunternehmen oder selbständigen Sicherheitsorganisationen der Wirtschaft für Soldaten auf Zeit. 

Die Marktchancen hierfür sind zur Zeit bestens. Aufgrund der Kompatibilität des Soldatenberufs mit den Anforderungen der privaten Sicherheit ist dieses Berufsfeld eine erstklassige Chance für engagierte und motivierte SaZ, die bereit sind, eine anspruchsvolle Ausbildung zum „Meister/-in für Schutz und Sicherheit“ zu durchlaufen. 

 

Aus diesem Grund hat das BFS Bildungszentrum die Aus- und Weiterbildung der Soldaten auf Zeit (ab SaZ 8) den Markterfordernissen und Möglichkeiten angepasst. 

In unserer Aufstiegsausbildung  „Meister/-in für Schutz und Sicherheit“ spiegelt sich diese Anpassung und Umgestaltung wieder. 

Alle Aus- und Weiterbildungsbedürfnisse des  Zeitsoldaten für eine berufliche Zukunft in der Sicherheitsbranche werden hierbei abgedeckt. 


Das BFS Bildungszentrum bildet mit seiner neu geordneten Aufstiegsausbildung zum „Meister/-in für Schutz und Sicherheit“ bereits seit dem 01.07.04 im Bildungszentrum in München  aus.

Der Kurs im Überblick: 

Kursbezeichnung Meister/-in für Schutz und Sicherheit 
TeilnahmevorraussetzungenMindestens Hauptschulabschluss (nähere Angaben entnehmen Sie bitte unserer Informationsbroschüre)
Dauer16 Monate bis 24 Monate
AusbildungsthemenRechtsbewusstes Handeln
 Betriebswirtschaftliches Handeln
 Zusammenarbeit im Betrieb
 Schutz und Sicherheitstechnik 
 Organisation
 Führung und Personal
 Ausbildung der Ausbilder
AbschlussIHK-Meisterprüfung "Grundlegende Qualifikation"
 IHK-Meisterprüfung "Handlungsspezifische Qualifikation"
 AdA-Prüfung (falls erforderlich!)

Hier können Sie sich unsere umfassende Informationsbroschüre kostenlos downloaden.